Haare verkaufen

Länge und Qualität des Haares sind beim Verkauf entscheidend.

Länge und Qualität des Haares sind beim Verkauf entscheidend.

Das klingt erst einmal schräg, aber zu Zeiten von Haarverlängerungen eine einleuchtende Quelle, die natürlich nicht für jedermann in Frage kommt. Eine gewisse Länge und Gesundheit des Haares sind Voraussetzung, wenn damit Kasse gemacht werden soll. Es sollten mindestens 25 bis 30 Zentimeter sein, das Haar darf keinen Spliss aufweisen oder anderweitig geschädigt sein. Entspricht das Haar der verlangten Güte, können daraus im besten Fall Echthaarperücken entstehen oder Extensions und Haarteile. Da viel Echthaat aus Asien stammt, ist ein Überangebot an dunklem Haar vorhanden. Helles Haar kann deswegen tendenziell höhere Preise erzielen.

Um die eigenen Haare in klingende Münze zu verwandeln, gibt es verschiedene Möglichkeiten im Internet. Da gibt es zum Einen Rieswick & Partner, ein Frisör in Nordrhein-Westfalen, der sich auf Echthaarperücken spezialiert hat. Auf der Website findet man alle wichtigen Informationen und eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Laut Rieswick & Partner lässt sich mit dem Haarverkauf bis zu 100 Euro verdienen.

Bis zu 200 Euro pro Zopf verspricht beispielsweise die Haar Vital GmbH in Troisdorf. Eine weitere Möglichkeit, den eigenen Schopf online zu verkaufen, ist natürlich Ebay. Hier kann man sich vorab auch schon mal informieren, welchen Preis Haare erzielen können.

Die erste Anlaufstelle kann aber auch der eigene Frisör sein. Er kann die Beschaffenheit des Haares und damit die Chance, damit gut Geld zu verdienen, am besten einschätzen und hat eventuell auch Kontaktadressen parat.

Jetzt Haare bei Haar Vital verkaufen
Jetzt Haare bei Rieswick & Partner verkaufen