Wie komme ich schnell an Geld?


Eine Frage die schwierig zu beantworten ist, da sie von vielen Faktoren abhängig ist. Durch Verkäufe auf Ebay lässt sich relativ schnell Geld einnehmen. Falls bereits eine Arbeitstätigkeit ausgeübt wird, können bezahlte Überstunden ebenfalls ein probates Mittel sein. Alternativ könnte eine zweite Arbeitstätigkeit hilfreich sein, um schnell an Geld zu kommen. Viele Anregungen findet man unter anderem auch auf der Startseite „Schnell an Geld kommen“ dieses Blogs.

Sofern diese Methoden nicht hilfreich sind und dringend Geld benötigt wird, bleibt meist nur der Ausweg einen Kredit aufzunehmen. Verschiedene Banken oder Onlinekreditgeber sollten dazu verglichen werden, um einen guten Zinssatz zu erhalten.  Auch ältere Methoden wie Pfandleihhäuser sind immer noch für kurzfristige Kredite lukrativ. Diese Vorgehensweise sollte aber nicht zur Gewohnheit werden, da dies schnell zu hohen Verschuldungen kommen kann. Ein Leben über den eigenen Rahmenbedingungen zieh meist eine private Insolvenz  nach sich.

Aber wie komme ich schnell an Geld? Als Jugendlicher oder Schüler kann man eventuell bei den Eltern anfragen oder durch Hausarbeit etwas Kleingeld verdienen. Oftmals sind Eltern und auch Großeltern dazu bereit für gute Schulnoten oder gute Zeugnisse etwas Geld locker zu machen. Ebenfalls sind Nebenjobs wie Rasenmähen oder Hunde ausführen lukrativ, es wird schnell Geld verdient und man arbeitet in der freien Natur. Wichtig ist auch gerade in jungen Jahren, dass mit den Großeltern oder Eltern darüber offen und ehrlich gesprochen wird. Es ist normal, dass nicht alles bezahlt wird, was man sich kaufen möchte, dies ist auch sehr abhängig von der finanziellen Lage der „Sponsoren“. Der erste Schritt liegt darin motiviert und arbeitswillig zu sein und  ist zu sagen: Ich brauche Geld und informiere mich. Besonders als Schüler sollte man bei Zeitungsannoncen hellhörig sein, allerdings sollte auch keine übermäßig gute Bezahlung erwartet werden.

Möglichkeiten, um schnell an Geld zu kommen

1. Geld leihen von Privat

Persönliche Darlehen sind für durchschnittlich 6 bis 7% pro Jahr zu erhalten. Sie sollten es sich dennoch zweimal überlegen, ob Sie einen Kredit benötigen und sich gut informieren. Ansonsten droht Ihnen ein Kredit mit einem noch höheren Zinssatz als bei einer Bank. Persönliche Darlehen sind so vertrauenswürdig wie ihre Darlehensgeber.

2. 0-Prozent-Zinsen Kreditkarten

Diese Kreditkarten erlauben für einen bestimmten Zeitraum zinsfrei einkaufen zu gehen. Die bekannteste ist wohl die Gebührenfrei-Kreditkarte. Die Kreditgebende Bank wirbt damit, dass sich der Nutzer bis zu 7 Wochen Geld leihen kann ohne dass er Zinsen zahlen muss. Achten Sie bei solchen Angeboten darauf, mindestens die meist minimalen monatlichem Rückzahlungen zu bezahlen. Nutzen Sie den 0-Prozent Deal aus, aber mit Bedacht, wird dieser ausgereizt muss der Schuldner exorbitant hohe Zinsen zahlen. Im Hinblick darauf ist gute Buchführung ein Muss.

3. Dispo

Dieser kurzfristige Kredit (zählt unter anderem auch als „Schnell Kredit„) ist in der Regel mit einem hohem Zinssatz verbunden und es fallen Gebühren an, wenn Sie Ihr Konto überziehen. Der Dispositionskredit ist eine Überziehungsmöglichkeit für Girokonten. Manche Banken bieten Konten mit Dispo an, der einseitig willenserklärend zugestanden wird. Oder bei Durchführung einer Zahlungsanweisung, die das Konto überzieht, wird ein Dispo angenommen, wenn die Zahlung weiter durchgeführt wird.
Wenn Sie ernsthafte Geldprobleme haben oder bereits andere Möglichkeiten ausgekostet haben sich günstig Geld zu leihen, ist dies die letzte Möglichkeit. Eine Schuldnerberatung für in Deutschland ansässige Bürger finden Sie unter: www.schulden-notruf.de. Viel Erfolg!

4. Familie und Freunde

Viele Schuldenberater sagen, dass man Menschen mit Geldproblemen bis auf äußerste Notfälle keine Hilfe zukommen lassen soll. Das heißt leihen Sie kein Geld an Freunde und Familie. Das steigere nur ihre Sucht und schadet potentiell allen Menschen drumherum. Der alte Spruch „Bei Geld hört die Freundschaft auf“ enthält viel Wahres. Geld leihen kann soziale Kontakte irreparabel schädigen, weswegen man darauf achten sollte Privates wie Freunde und Familie von „Geschäftlichem“ wie Geld leihen zu trennen. Sollte etwas innerhalb dieser professionellen Beziehung passieren, kann man damit kompetent und professionell umgehen ohne Probleme für das eigene Sozialklima zu Hause.

5. Umschuldungen

Wenn Ihr Haus auf Leihbasis läuft und das über einen längeren Zeitraum, können Sie durch eine Umschuldung eventuell Geld sparen.
Dies können Sie natürlich auch bei anderen langfristigeren Abbezahlungen machen. Wenn Sie allerdings kein Fan von Mathematik sind sollten Sie sich mit anderen zusammen beraten, damit Sie mit Sicherheit keine Fehler begehen. Wenn Sie bereits einige Kredite besitzen und regelmäßig abbezahlen, kann es möglich sein, wenn Sie sich Geld leihen, dass Sie diese Kredite zu günstigeren Konditionen direkt bezahlen und nun einen einzigen Kredit mit möglicherweise niedrigeren Raten zu führen. Auch hier gilt, wenn Sie Geld leihen informieren Sie sich gut und lassen Sie sich gegebenenfalls beraten. Zum Beispiel ist das die Kernaufgaben von Schuldenberatungen. Davon werden viele lokal vor Ort kostenfrei angeboten. Es lohnt sich diese Möglichkeiten auszuloten.

6. Bankkredite

Diese Kreditform ist meist nützlich für größere Finanzierungen, wie beispielsweise von Häusern oder Autos. Der Leitzins ist zur Zeit sehr niedrig, sodass die Banken ihr Geld auch zu Niedrigzinsen herausgeben. Das ist sehr verführerisch, zumal die Weltwirtschaftskrise durch solch denken mit ausgelöst wurde. Um von der Bank Geld zu einem möglichst tiefen Zinssatz zu erhalten, ist es Vorteilhaft viele Onlinebanken zu vergleichen. Allerdings ist es manchmal auch sehr profitabel zu der eigenen Hausbank zu gehen und dort nach Möglichkeiten zum Geld leihen nachfragen.